Bewässerungstechnik

Kostbares Wasser

Wasser ist eine kostbare Ressource, darum sollten wir vernünftig damit umgehen. Wozu beispielsweise sauberes Trinkwasser zum Giessen verschwenden, wenn es doch auch andere Wasserquellen gibt?

Ob Regentonne, Bach oder Grundwasser – Wasser ist überall. Um es von einem Ort zum anderen zu transportieren, sind wir glücklicherweise nicht mehr unbedingt auf Kübel und Giesskanne angewiesen.

Mit komfortablen Pumpen lässt sich Wasser viel bequemer fördern: Sie sind auf vielfältige Weise zur Gartenbewässerung einsetzbar, erhöhen – wo notwendig – den Wasserdruck, dienen zum Ab-, Um- oder Leerpumpen und versorgen sogar das ganze Haus mit Brauchwasser. Vollautomatisch.

Bewässerungstechnik für den Garten

  • Bewässerungspumpen

    Es muss nicht unbedingt Trinkwasser aus der Leitung sein, das Gurken, Tomaten und Geranien zum Wachsen bringt. Mit Bewässerungspumpen können Sie auch alternative Wasserquellen optimal nutzen. Die Regentonne, zum Beispiel. Einen eigenen Brunnen, eine Tiefenquelle oder eine Zisterne

  • Regenwasseranlage

    Mit einer Regenwasser-Nutzungsanlage können Sie kostbares Trinkwasser sparen. Eine Garten-Komplett-Anlage übernimmt die vollständige Bewässerung des Gartens, während eine Haus-Garten-Komplett-Anlage darüber hinaus ausreichend Regenwasser für Waschmaschine und WC-Spülung bereitstellt.

    So funktioniert der Einbau:

    Ein Tank wird ins Erdreich eingelassen und mit der Dachrinne, dem Filtersystem und der Wasserpumpe verbunden. Für eine Komplett-Anlage fürs Haus benötigen Sie zusätzlich eine separate Regenwasserleitung, an die Ihre WCs und Ihre Waschmaschine angeschlossen werden

     

  • Pumpen für Regenwassererdtanks

    Regenwassererdtanks sind in vielen Ausführungen erhältlich. Die passende Pumpe ist dabei meist enthalten.

  • Hauswasserwerk

    Hauswasserwerke versorgen Waschmaschine, Toilettenspülung und Haus-Anschlüsse vollautomatisch mit Brauchwasser und eignen sich ideal zur stationären Installation im Haus. Noch komfortabler sind Hauswasserautomaten: Mit einem Info-Display haben Sie jederzeit die volle Kontrolle über Fördermenge, Druck oder Störungen im System.