Gartenmöbel Berater

Die Qual der Wahl: das Material

Die Gartensaison ist da: Was gibt es jetzt Schöneres, als im Garten oder auf dem Balkon zu entspannen? Wer auf der Suche nach neuen Gartenmöbeln ist, stellt sich die Frage: Welche Möbel sind die Richtigen? Welches Material ist am praktischsten? Was hält auch in den nächsten Jahren – und ist nicht zu teuer? Wir helfen Ihnen bei der Entscheidung.

Materialauswahl und Tipps zur Pflege

  • Geflecht-Möbel

    Optik: Edle und moderne Ausstrahlung. Zeichnet sich vor allen durch eine natürliche Optik aus.
    Pflege: Geflecht-Möbel bedürfen keiner speziellen Pflege. Diese lassen sich mit Wasser schnell und einfach reinigen.
    Lebensdauer: Langlebig: Perfekt zur Innen- und Außennutzung geeignet, da witterungsbeständig, lichtecht und schmutzunempfindlich. Bei den Geflechtmöbeln bietet OBI eine breite und kompetente Auswahl an Esstischgruppen und Loungegarnituren in unterschiedlichen Geflechttypen und -farben. Kombinieren Sie die Möbel einfach beliebig nach Ihrem eigenen Geschmack.
  • Eisen-bzw. Stahlmöbel

    Optik: Elegantes und zeitloses Design.

    Pflege: Staub und Verschmutzungen lassen sich entweder mit einem Schlauch leicht abspritzen oder mit Wasser oder milder Reinigungslauge leicht entfernen. Rostige Stellen mit feinkörnigem Schmiergelpapier vorsichtig abschleifen und mit einem Lackstift nachbessern.
    Lebensdauer: Variiert nach Beschichtung und Pflege. Mit entsprechender Beschichtung absolut wetterfest, langlebig und stabil.

    Achten Sie darauf, dass die Möbel verzinkt und pulverbeschichtet sind, so dass sie auch mit wenig Aufwand über die Jahre funktionstüchtig und schön bleiben.

  • Kunststoffmöbel

    Optik: Der Klassiker, in verschiedensten Farben und Designs erhältlich.
    Pflege: Besonders pflegeleicht, regelmäßig mit einem feuchtem Tuch reinigen.
    Lebensdauer: Generell sehr langlebig und stabil. (Nicht allzu massiv verarbeiteter Kunststoff kann allerdings bei extremer Hitze brüchig werden.)

    Mit trendig bedruckten Kissenauflagen können Sie Ihren Kunststoffmöbeln immer wieder einen ganz neuen Look verpassen.
  • Aluminiummöbel

    Optik: Die Vielfalt ist riesig. Ob puristisch oder in Kombination mit Holz, Kunststoff oder Textilien – für jeden Geschmack ist etwas dabei.
    Pflege: Alumöbel bedürfen keiner besonderen Pflege, sind stabil und allwettertauglich.
    Lebensdauer: Besonders langlebig, da rostfrei.

    Aluminium ist ein besonders leichtes Material. Die Möbel können dadurch leichter getragen und aufgestellt werden

  • Holzmöbel

    Optik: Der Klassiker! Passt zu jedem Garten und Stil, egal ob witterungsbeständiges Hartholz wie Teak und Eukalyptus oder weiche Holzer wie Kiefer und Fichte.

    Pflege: Damit Holzmöbel nicht so schnell verwittern, brauchen sie eine besondere Pflege. Schauen Sie sich hierzu auch unsere Pflegetipps für Harthölzer an.

    Lebensdauer: Mit der richtigen Pflege, sehr langlebig.

    Achten Sie beim Kauf auf das Gütesiegel „FSC“ (Forest Stewardship Council), welches die Herkunft aus umweltverträglicher und sozial verantwortlicher Waldwirtschaft garantiert.

  • Tipp: An Stauraum denken!

    Holzmöbel sollten während der nass-kalten Jahreszeiten drinnen aufbewahrt werden, wo gerade massive Exemplare viel Raum einnehmen. Vor dem Gartenmöbel- Kauf sollten Sie also bedenken, wie viel Zeit Sie in die Pflege stecken möchten und – ganz wichtig – wie viel Stauraum Sie haben. OBI bietet Ihnen Gartenmöbel in sämtlichen, auch platzsparenden, Varianten – zu guter Qualität und günstigen Preisen.
  • Pflegetipps für Hart-Holzmöbel

    Gartenmöbel aus tropischen Hölzern sind im Vergleich zu anderen Hölzern besonders robust. Damit der warme honigbraune Ton der Hölzer erhalten bleibt, sollten sie ein- bis zweimal im Jahr gründlich gereinigt und eingeölt werden. Der Pflegeaufwand ist nicht sehr groß, vielmehr ist die Regelmäßigkeit der Pflege wichtig. Sonst bildet sich durch die Witterung eine silbergraue Patina

  • Gründliche Säuberung

    Zunächst muss das Holz gereinigt werden, was am einfachsten mit einer Bürste und Neutralseife funktioniert. Alternativ können Sie spezielle Reinigungsprodukte wie Teakmöbel-Entgrauer und Chlorbleichenlauge verwenden. Im Falle einer starken Verwitterung sollte bis auf das gesunde Holz abgeschliffen werden.
  • Auftragen des Pflegemittels

    Das Holz sollte absolut trocken, staub- und fettfrei sein, bevor Sie die Pflegemittel auftragen. Dazu eignet sich einfaches Hartholzöl, spezielles Teaköl oder eine Teakmöbel-Lasur eigens für den Außenbereich. Legen Sie den Boden zunächst mit Zeitungen aus, damit keine Flecken darauf entstehen. Dann tragen Sie das Pflegeprodukt dünn mit einem Pinsel auf und wiederholen dies bei Bedarf. Besser zwei dünne als ein zu dicker Anstrich.