Sichtschutz

Basiswissen:

Besonders in Neubaugebieten ist der nächste Nachbar nicht weit, und selbst wenn man sich gut versteht, möchte man vor allem am Sitzplatz eine gewisse Privatsphäre nicht missen. Ein Sichtschutz schirmt ab vor unerwünschten Blicken und schützt vor Wind und Zugluft. Fertige Sichtschutzelemente aus Holz sind die einfachste und effizienteste Möglichkeit. Es gibt aber noch viele weitere Optionen, die wir Ihnen auf den nächsten Seiten vorstellen möchten.

1. Sichtschutzwände

  •  

     

     

    Sichtschutzwände aus Holz gibt es als fertig vormontierte Elemente in unterschiedlichen Standardbreiten. Je nach Geschmack sind sie naturfarben, lasiert oder lackiert. Es gibt auch Torelemente, die Durchgänge ermöglichen. Sie sind durch das modulare System einfach aufgebaut und bieten schnellen und dichten Sichtschutz.

    Vorteile auf einen Blick

    • vorgefertigte Elemente

    • schnell aufgebaut

    • in vielen Farben und Formen erhältlich

    • nur an den Pfosten ist ein Stützfundament notwendig

    Tipp

    Achten Sie darauf, dass das Holz kesseldruckimprägniert ist, dann hält es im Freien jahrelang.

  • 2. Laternen

     

     

     

    Auch wenn eine Pergola auf den ersten Blick nach allen Seiten offen ist, sorgt sie, mit Kletterpflanzen bewachsen, für ein Gefühl der Geborgenheit. Sie lässt das Sonnenlicht durch und so können Sie im lichten Schatten den Garten geniessen.

    Vorteile auf einen Blick

    • fügt sich gut in den Garten ein

    • bietet auch nach oben Sichtschutz

    • fertige Bausätze erhältlich

    • schützt mit festem Dach auch vor Regen

    Tipp

    Besonders leicht und filigran wirkt eine Pergola aus einer Metallkonstruktion.

  • 3. Schirme

     

     

     

    Schirme verhindern, dass Ihnen Ihre Nachbarn von oben auf den Sitzplatz schauen können. Und obwohl die Seiten offen sind, sorgen sie für eine gewisse Privatsphäre. Grosse Schirme sollten eine Aufspannautomatik mit einer Kurbel haben, das schont die Gelenke.

    Vorteile auf einen Blick

    •  viele Formen, rund, quadratisch oder rechteckig

    • bietet auch nach oben Sichtschutz

    • Knickschirme lassen sich in unterschiedliche Richtungen drehen

    Tipp

    Spezielle Wandschirme sind besonders für kleine Terrassen oder Balkone ideal, da sie keinen Fuß haben, der auf dem Boden stören würde.

  • 4. Paravents und Vorhänge

     



    Paravents zum Aufstellen oder zwischen den Pfosten einer Pergola gespannte Vorhänge sorgen für temporären Sicht- und Windschutz. Sie sind schnell aufgebaut und, wenn es regnet, auch wieder verstaut.

    Für Vorhänge im Freien eignen sich beschichtete, wasserabweisende Stoffe. Sie sollten nicht nur stabil aufgehängt sein, sondern auch am unteren Ende festgezurrt werden können, damit sie bei Wind nicht zu sehr hin- und her wehen.

    Vorteile auf einen Blick

    •  mobil

    • elegant

    • leicht aufzustellen

    • in vielen Farben und Formen

    • kann selbst gebaut werden

    Tipp

    Kräftige Farben sind zwar auf den ersten Blick ein Hingucker, gedeckte Töne aber auf Dauer angenehmer zu betrachten.

  • 5. Hecken

     

     

     

    Hecken sorgen für blickdichten Sichtschutz und bremsen störenden Wind. Das Blätterrascheln erzeugt dabei noch eine angenehme Atmosphäre. Hecken aus immergrünen Laub- und Nadelgehölzen sind auch im Winter blickdicht, können aber dunkel und düster wirken. Ein Bambushain oder eine sommergrüne Laubhecke sind lebendiger und sorgen im Laufe der Jahreszeiten für Abwechslung.

    Vorteile auf einen Blick

    • lebendig

    • beliebig in Form zu schneiden

    • viele Arten geeignet

    Tipp

    Wenn kein Platz für eine Hecke ist, können Sie auch Kletterpflanzen an einem Spalier ziehen und denselben Effekt erzielen.

  • 6. Spaliere





    Viele Gehölze lassen sich an Spalieren ziehen und so (fast) beliebig in Form bringen. Zieht man sie dichter, wirken sie wie eine schmale Hecke. Sie können sie aber auch lockerer formieren und Durchblicke zulassen. Das Erziehen erfordert dabei nicht mehr Arbeit als das häufigere Schneiden einer normalen Hecke. Mit Spalierbäumen können Sie auch den Sichtschutz erst in einer bestimmten Höhe beginnen lassen. So ist es möglich, im unteren Bereich zwischen den Stämmen hindurchzusehen, während oben das Blattwerk vor Einblicken aus der Nachbarschaft schützt.


    Vorteile auf einen Blick

    • schmal und damit geringer Platzbedarf

    • flexible Erziehungsmöglichkeiten

    • vorgezogene Pflanzen erhältlich

    Top 10 Spaliergehölze

    • Apfel

    • Aprikose

    • Birne

    • Goldregen

    • Hainbuche

    • Kirsche

    • Kletterrosen

    • Linde

    • Platane

    • Weiden


    Tipp

    Wenn Sie Obstgehölze an Spalieren ziehen, haben Sie nicht nur guten Sichtschutz, sondern können auch noch leckere Früchte ernten.