Checkliste

Ihre Umzugscheckliste:

 

Je früher, desto besser

• Alten Mietvertrag innerhalb der Kündigungsfrist kündigen

• Sperrmüll: Entrümpeln, Liste anfertigen und Termin bei der Stadt beantragen

• Umzugstermin festlegen und Helfer informieren.

• Angebote von Speditionen einholen und Auftrag vergeben

• Umzugsurlaub beantragen

• Auszuführende Schönheitsreparaturen auflisten

• Handwerkertermine klären

• Neuen Kindergartenplatz/Schule klären

• Postnachsendeantrag besorgen (Amt oder Online)

• Telefon, Bankkonto, Kabelfernsehen

 

2 bis 3 Wochen vorher

• Übergabetermin vereinbaren

• Werkzeugkiste überprüfen

• Umzugswagen reservieren

• Ablesetermine vereinbaren

• Heizkostenabrechnung mit dem Vermieter besprechen

• Parkplatz bei ihrer neuen Adresse beantragen

• Umzugkartons besorgen

• Ggf. weitere Helfer organisieren

• Babysitter und Haustierplatz buchen

 

1 Woche vorher

• Umzugshelfer fragen, ob Zusage noch gültig

• Nicht Notwendiges verpacken

• Unnötiges entsorgen

• Lebensmittelvorräte aufbrauchen

• Pappbecher, Pappteller und Einmalgeschirr kaufen für Verpflegung am Umzugstag kaufen

 

1 Tag vorher

• Haustiere in Pension geben

• Kühlschrank abtauen

• Bargeld abheben

• Verpflegung organisieren

• Schlüssel für Aufzüge/Einfahrten organisieren

• Teppiche/Parkettböden schützen

• Persönliche Unterlagen/Wertgegenstände packen

• Treppenhaus auf Schäden überprüfen

 

Am Umzugstag

• Mietwagen abholen

• Rest zusammenpacken

• Ablaufbesprechung mit Umzugshelfern

• Namensschilder abnehmen

• Zählerstände festhalten (mit Zeugen)

• Trinkgelder nicht vergessen