Mobile Gartenmöbel

Beschreibung mobile Gartenmöbel

In einem Garten findet man immer wieder Stellen, aus denen sich einem neue Perspektiven eröffnen und an denen man gerne verweilen möchte. Nun kann man nicht an jeder neu entdeckten Stelle gleich Bänke, Tische und Stühle aufstellen. Wie gut, wenn man dann mobile Gartenmöbel hat, die man einfach stecken kann, wohin man will.

Aus einer Grabegabel wird ein kleiner Abstelltisch, aus einem Spaten und einem Fahrradsattel ein Sitz. So lässt sich im Garten jederzeit jede beliebige Stelle in ein neues Lieblingsplätzchen verwandeln, an dem man gerne in Ruhe einen Kaffee oder auch ein kühles Bierchen geniessen kann.

Schritt 1
Spatenstiel auf Sitzhöhe absägen.
Schritt 2
Idealerweise mit der Oberfräse eine kreisrunde Sitzfläche ausschneiden (auch mit Stichsäge möglich, aber nicht so genau).
Schritt 3
Mit Rundprofilfräskopf eine abgerundete Kante fräsen.
Schritt 4
Nun drei Sockelscheiben mit der Oberfräse ausschneiden und aufeinanderleimen. Mit einem Topfbohrer durchbohren und mit einer Rundfeile an den Durchmesser des Stiels anpassen.
Schritt 5
Zusammen mit dem Spatenstiel ein Loch für die Befestigungsschraube bohren.
Schritt 6
Vorbohren der Löcher für die Befestigungsschrauben an Platte und an der Sockelscheibe.
Schritt 7
Platte mit der Sockelscheibe verschrauben und mit einer Schraube und Flügelmutter auf den Stiel montieren.
Schritt 8
Nun noch von allen Seiten mit Klarlack lackieren.
Schritt 9
Nehmen Sie Platz!
Tipps
Praktisch und vielseitig.
Der mobile Gartentisch ist auch ein praktischer Abstelltisch beim Grillen auf der Gartenwiese. Flaschen, Saucen und Schälchen, die sonst den Esstisch übervölkern, bleiben so diskret im Hintergrund, sind aber jederzeit greifbar nah. Auch bei spontanen Gartenpartys leisten diese Tische gute Dienste zum Abstellen von Bier- oder Weingläsern.

Ein Sitz für unterwegs.
Dank der platzsparenden und leichten Bauweise eignet sich der mobile Gartensitz auch für so manche Veranstaltung im Freien. Wer bei Fest-Umzügen, Radrennen oder auch Open-Air-Konzerten sich nicht die Beine in den Bauch stehen möchte, ist mit dieser Sitzvariante bestens beraten.

Basis für Fantasie.
Wer mehr aus dieser „Idee am Stiel“ machen möchte, kann statt Sitz oder Tischplatte auch Vogelhäuschen oder Garten-Laternen aufsetzen. Auch hierbei ist die Mobilität ein wertvoller Vorteil.

Weitere Infos zum Download (PDF)

Schemazeichnung / Material

OB1171_Mobile_Gartenmoebel_Schemazeichnung_568x217Px4
Pos. Anz. Bezeichnung Masse Material
1 1 Sitzfläche Ø 300 mm Multiplex 24 mm
2 3 Schaftaufnahmen Ø 95 mm Multiplex 24 mm
3 1 Schlossschraube M5 x 100 Rundkopf, Stahl
4 1 Flügelmutter M5 Stahl
5 1 Unterlegscheibe M5 Stahl
6 3 Holzschrauben 6 x 50 mm Torx, Senkkopf
7 1 Spaten (Stildurchmesser 35 mm)
8 1 Fahrradsattel mit Halter
9 1 Rundrohr Ø 22 x 120 mm Stahl
10 1 Schlossschraube M5 x 35 Rundkopf, Stahl
11 1 Flügelmutter M5 Stahl
12 1 Unterlegscheibe M5 Stahl
13 1 Spaten (Stildurchmesser 35 mm)
14 1 Tischplatte Ø 460 mm Multiplex 24 mm
15 3 Schaftaufnahmen Ø 95 mm Multiplex 24 mm
16 1 Schlossschraube M5 x 100 Rundkopf, Stahl
17 1 Flügelmutter M5 Stahl
18 1 Unterlegscheibe M5 Stahl
19 3 Holzschrauben 6 x 50 mm Torx, Senkkopf
20 1 Mistgabel (Grabegabel) (Stildurchmesser 35 mm)
Zubehör Klarlack, Schleifpapier, Holzleim

Werkzeugliste

  • Oberfräse
  • Metall-Bügelsäge
  • Bohrmaschine
  • Topfbohrer
  • Schwingschleifer
  • Akkuschrauber