Es ist Zeit, Herbstfarben zu pflanzen.

Wie lässt sich der Garten winterfest machen?

Was ist bei Ihrer Hecke zu beachten

  • Hier finden Sie eine Auswahl bewährter Heckenpflanzen, mit verschiedenen Eigenschaften.

    Lebensbaum: Ein sehr robustes und anspruchsloses, immergrünes Nadelgehölz für Sonne bis Halbschatten, das auch feuchtere Standorte verträgt.
    Scheinzypresse: Ist den Wuchseigenschaften des Lebensbaums ähnlich, aber etwas empfindlicher, wenn der Boden zu feucht ist. Der jährliche Zuwachs liegt bei 20 – 30 cm.
    Kirschlorbeer: Ein immergrünes, anspruchsloses und sehr wüchsiges Laubgehölz mit weissen Blüten im Mai/Juni. Kirschlorbeer ist sehr schnittverträglich und z. T. auch für sehr schattige Standorte geeignet.
    Eibe: Ein sehr robustes, immergrünes Nadelgehölz, das sowohl in Sonne als auch im Vollschatten gedeiht, und viele hunderte Jahre alt werden kann.
    Liguster: Der Liguster wächst besonders schnell und ist für hohe Hecken von zwei bis drei Metern geeignet.
    Efeu: Immergrüne Efeuhecken erfreuen sich zunehmender Beliebtheit, da sie nicht mehr als 20 cm breit werden.

    Was Sie ausserdem beachten sollten.

    Wie sind die Standortbedingungen für meine Hecke?
    Die meisten der angebotenen Heckenpflanzen kommen auch mit den meisten Licht- und Bodenansprüchen gut zurecht. Sehr sandige oder sehr lehmige Böden sollten mit Pflanzerde verbessert werden. Was keine Pflanze mag: über längere Zeit im staunassen Boden stehen.

    Wie hoch soll die Hecke ungefähr werden?
    Nicht alle Heckenpflanzen werden so hoch, dass sie als Sichtschutz geeignet sind. Bei Hanglage oder mehrgeschossigen Gebäuden können 2 m schnell zu wenig sein. Auf der sicheren Seite sind Sie dann mit Pflanzen, die auch 4 m oder höher wachsen können.

    Schnell Sichtschutz oder geringerer Pflegeaufwand?
    Eine Hecke, die schnell wächst, hat auch einen höheren Schnittbedarf und erzeugt mehr Schnittgrün, welches auch entsorgt werden muss.
  • Durch die verschiedenen Pflanzengrössen können Sie die Heckengrösse zum Zeitpunkt der Pflanzung selbst bestimmen. Kleine Pflanzen sind zwar günstiger als grosse, benötigen aber mehr Zeit, um ausreichend Sichtschutz zu bieten. Generell gilt: Je grösser die Heckenpflanze, umso eher haben Sie die gewünschte Höhe und den entsprechenden Sichtschutz.

    Übrigens: Mit zunehmender Pflanzengrösse und Höhe zum Pflanzzeitpunkt sinkt auch die benötigte Anzahl Heckenpflanzen pro Meter Hecke.
  • Pflanzzeit: Pflanzen Sie Hecken am besten im Herbst, da die Pflanzen dann wenig austreiben und vermehrt Wurzeln bilden.

    Vorbereitung: Stellen Sie die wurzelnackten Heckenpflanzen vor dem Einpflanzen mindestens 2 Stunden ins Wasser. Pflanzen in Töpfen tauchen Sie vorher in einen Wassereimer, bis keine Blasen mehr aufsteigen.

    Planung: Planen Sie für Ihre Hecke ausreichend Platz in der Breite ein. Beachten Sie dabei die Angaben des Händlers zum Wachstum der jeweiligen Sorte. Gleiches gilt für den Abstand zwischen den einzelnen Pflanzen.
  • Reservieren & Abholen
  • Verfügbarkeit im Markt prüfen
  • Grosse Auswahl
Nach oben