Winterharte Kübelpflanzen

Große Ballhortensie in Kübel vor Landhaus.

Welchen Kübelpflanzen Frost und niedrige Temperaturen nichts ausmachen und wie Sie die Pflanzen für einen Winter im Freien – auf Balkon oder Terrasse – vorbereiten, erfahren Sie in unserem OBI Ratgeber. Mit ein bisschen Hilfe bringen Sie die winterharten Kübelpflanzen noch besser durch die kalte Jahreszeit und können sich so im nächsten Sommer wieder an ihrer Farbenpracht erfreuen. Mit der Planung und Vorbereitung beginnen Sie am besten im Herbst.

1. Winterharte und immergrüne Kübelpflanzen 2. Blühpflanzen für Topf und Kübel, die Frost trotzen
3. Winterharte Kübelpflanzen für schattige Plätze 4. Winterharte Kräuterpflanzen
5. Kübelpflanzen winterfest machen 6. Materialliste
Buchsbaum in Topf aus Terracotta.

1. Winterharte und immergrüne Kübelpflanzen

Damit Terrasse oder Balkon im Winter nicht verblassen, können Sie sie mit Kübelpflanzen schmücken, die nicht nur winterhart, sondern auch noch immergrün sind. So vermeiden Sie Tristesse zur kalten Jahreszeit und blicken auch bei Frost auf grüne Blätter. Buchsbaum und Wintergrüne Ölweide zählen beispielsweise zu den immergrünen Laubsträuchern, die auch im Topf oder Kübel gedeihen. Dennoch ist es sinnvoll, die Pflanzen windgeschützt zu platzieren und regelmässig zu pflegen.

Bunter wird es mit dem roten, gelben oder orangefarbenen Feuerdorn oder den roten Beeren der Skimmie. Die schmalblättrige Lorbeerrose entzückt sogar zweimal im Jahr: Im Sommer leuchten ihre pinken Blüten, im Winter sorgt ihr Blattwerk für sattes Grün vor der Haustür. Ähnliches gilt auch für die Mahonie, die ihrerseits mit goldgelben Blüten punktet. Der Kauf von immergrünen Kübelpflanzen ist besonders dann sinnvoll, wenn die Pflanzen als kleiner Sichtschutz dienen sollen. Dazu bieten sich beispielsweise Rhododendren und Kirschlorbeer an.

Lavendel im Zinktopf.

2. Blühpflanzen für Topf und Kübel, die Frost trotzen

Zu den bunt blühenden Kübelpflanzen, die auch im Winter an ihrem Platz verharren können, zählen beispielsweise die Zwerg-Pfingst-Nelke und das Polster-Schleierkraut. Auch Lavendel ist als Kübelpflanze beliebt, doch nicht jede Art der lila blühenden Kräuter hält Frost stand. Möchten Sie die Pflanze draussen überwintern lassen, greifen Sie am besten auf die Sorte „Blue Cushion" oder „Dwarf Blue" zurück. Beide werden ca. 30 bis 40 cm hoch und sind somit auch für den Balkon bestens geeignet.

Storchschnabel, Taglilie oder Bartblume gehören zu den winterharten Kübelpflanzen, die im Sommer blühen. Nachzügler, die erst im Herbst ihre bunte Blütenpracht präsentieren, sind Fetthenne, Teppich-Myrten-Aster oder Diamantgras. Entsprechend der grossen Auswahl können Sie, selbst wenn Sie ausschliesslich auf winterharte Exemplare setzen, Blühpflanzen so kombinieren, dass Sie fast zu jeder Jahreszeit farbenfrohe Aussichten haben. Viele Kübelpflanzen, die winterhart sind, benötigen einen sonnigen Standort. Oftmals sind Terrasse und Balkon ohnehin gen Süden ausgerichtet und somit ideal für bunte Blütenpracht. Bedenken Sie allerdings, dass nicht alle Pflanzen die Temperaturschwankungen, die eine Südausrichtung mit sich bringt, gut vertragen.

Heidekraut-Pflanzen im Blumentopf und mit leichter Schneeschicht.

3. Winterharte Kübelpflanzen für schattige Plätze

Auf Ihrem Balkon scheint nur selten die Sonne oder Sie möchten auch die schattigen Ecken mit Pflanzen gestalten? Winterharte Kübelpflanzen wie die Goldgesäumte Primel oder Bergenien kommen auch mit wenig Licht aus. Des Weiteren gehört die Scharlachfuchsie zu den Arten, die auch nach der kalten Jahreszeit wieder erblühen. Jiaogulan, das sogenannte Kraut der Unsterblichkeit, ist als Rankpflanze sehr beliebt, Schaumblüte und Krötenlilie werden für ihre ungewöhnlichen Blüten geschätzt. Aber auch Grünpflanzen wie der Schweizer Moosfarn oder der Japanische Straussenfarn sowie Heidekraut geben im Kübel auf Balkon und Terrasse mit wenig Licht ein schönes Bild ab.

Verschiedene Kräuter im Topf.

4. Winterharte Kräuterpflanzen

Nicht nur Zierpflanzen, auch einige Kräuter gedeihen wunderbar im Topf oder Kübel. Doch nicht alle Arten überstehen den Winter an der frischen, eisig kalten Luft. Wenn Sie auch zur kalten Jahreszeit Kräuter auf Ihren Balkon oder Ihre Terrasse stellen möchten, decken Sie sich am besten gezielt mit winterharten Sorten ein. Grundsätzlich gelten der Griechische Oregano und der Scharfe Oregano als widerstandsfähig gegen Frost. Deutscher Estragon und Zitronenmelisse können Sie ebenfalls ohne Bedenken bei Minusgraden sich selbst überlassen. Besonders robust ist Schnittlauch, der auch nach kalten Wintern im Frühjahr wieder ausschlägt. Thymian übersteht mildere Winter und kann mit ein wenig Schutz in Form von Reisig oder Stroh auch niedrige Temperaturen aushalten. In Ihrem OBI Markt steht Ihnen Ihr Fachmann gerne mit Rat und Tat zur Seite, um gemeinsam mit Ihnen die passenden Kräuter für Ihren Garten oder Balkon zu finden.

Pflanzenkübel, mit Folie vor Schnee geschützt.

5. Kübelpflanzen winterfest machen

Auch Kübelpflanzen, die winterfest sind, freuen sich über ein wenig Schutz vor Wind und Wetter. Daher ist es sinnvoll, wenn Sie schon vor dem ersten Frost ein paar simple Schutzmassnahmen ergreifen. Achten Sie darauf, dass Ihre Topfpflanzen an einem windgeschützten Platz stehen. Eine Standhilfe kann für stürmische Herbsttage ebenfalls hilfreich sein. Dazu errichten Sie am besten eine Rankhilfe. Alternativ können Sie die Pflanzen mit einem Seil oder einer Kette an der Hauswand befestigen. Hierfür schrauben Sie einfach kleine Haken in die Fassade. Ebenso können Sie die Kübelpflanzen zusammenstellen und mit gebogenen Eisenstangen verbinden.

Besonders empfindlich sind die Pflanzen an der Wurzel, daher tun Sie ihnen etwas Gutes, wenn Sie den Kübel in der kalten Jahreszeit schützen. Damit dieser nicht einfriert, können Sie ihn mit einem Vlies, Noppenfolie oder einer Kokosmatte ummanteln. In besonders kalten Nächten hilft zusätzlich eine Unterlage aus Styropor. Eine andere Möglichkeit ist, die Töpfe in deutlich grössere Kübel zu stellen und die Zwischenräume auszustopfen. Schutz von oben schaffen Sie mit einer Schicht aus Reisig oder Stroh, die Sie einfach auf die Erde des Topfs auftragen.

Insbesondere wenn Sie keinen Platz zum Überwintern Ihrer Pflanzen haben, setzen Sie beim Kauf von Garten- und Balkonpflanzen am besten auf winterharte Kübelpflanzen. Informieren Sie sich schon beim Kauf, ob das entsprechende Exemplar in der kalten Jahreszeit auf Balkon oder Terrasse bleiben kann. Damit die Wurzeln ihrer Schmuckstücke auch wirklich keinen Schaden durch den Frost nehmen, können Sie diese mit einem Vlies und etwas Reisig schützen.

Vergessen Sie nicht, die Pflanzen regelmässig zu giessen – allerdings ausschliesslich bei Plusgraden. Ist es zu kalt, gefriert das Wasser und kann die Pflanze beschädigen.

Materialliste

  • Kübelpflanzen
  • Rankhilfe
  • Vlies
  • Noppenmatte
  • Kokosmatte
  • Unterlage aus Styropor

Die OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale (Schweiz) GmbH schliesst bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschliesslich von Elektrofachkräften ausgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um grösste Genauigkeit in allen Details bemüht.

  • Reservieren & Abholen
  • Verfügbarkeit im Markt prüfen
  • Grosse Auswahl
  • Nach oben